Griechenland

Es ist Montagabend. Vor knapp einer Stunde bin ich auf den Lycabettus Hügel gestiegen und geniesse jetzt den Sonnenuntergang über Athen. Doch fangen wir von vorne an… (mehr …)

Es gehört wohl zum Schönsten, was es gibt, sich ein Land zu erwandern

Um sechs Uhr stehe ich auf und stärke mich mit einem guten Frühstück. Ich fahre mit den Eltern bis nach Vevey, welches wir um elf Uhr erreichen. Ich verabschiede mich von ihnen und wünsche ihnen schöne Ferien in Spanien. Dann marschiere ich los Richtung Wallis. (mehr …)

Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe

Morgens um sieben klingelt das Handy mich aus dem Schlaf. Kurze Zeit später sitze ich in Düdingen im Zug nach Fribourg. Dort geht es mit dem Intercity nach Lausanne und mit dem Interregio weiter nach Aigle. Das Wetter ist wolkenlos und ozianblau. (mehr …)

Am Ziele deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen: dein Wandern zum Ziel

Um 4:30 klingelt mich der Wecker aus dem Schlaf. Schon bald sitze ich im Zug nach Lausanne. Zwischen Zürich und Olten kommt die Durchsage, dass der Zug umgeleitet wird wegen einem Streckenunterbruch vor Lenzburg. Auf dem Smartphone finde ich heraus, dass es sich um eine Fahrleitungsstörung handle. Dort erfahre ich auch von einer weiteren Fahrleitungsstörung zwischen Lausanne und Genf. Der Intercity fährt dann auch nur bis Lausanne. Der Regioexpress nach Coppet hat zwar Verspätung, kann jedoch bis Coppet durchfahren, da die Strecke bereits wieder eingeschränkt befahrbar ist. So komme ich trotz zwei Störungen mit nur geringer Verspätung in Coppet an. (mehr …)

|