Biasca – Bellinzona

25. Juni 2018 | Kategorien: Wandern

30. Januar 2018, 4:45 Uhr: Der Wecker klingelt. Ich stehe auf, packe die letzten Sachen, warme Kleider, Mütze und Handschuhe ein, Frühstücke und mache mich auf den Weg zum Bahnhof. Mit der ersten S-Bahn um 5:37 gelange ich zum Hauptbahnhof. Von dort geht es mit dem EC Richtung Venedig. Kurz nach dem längsten Tunnel der Welt erreiche ich Bellizona. Mit der S-Bahn fahre ich zurück nach Biasca. Warm bekleidet — es ist nur knapp über Null Grad Celsius — mache ich mich auf den Weg aus dem Dorf heraus zum Fluss Ticino.

https://www.instagram.com/p/BelApXnnvqN/

Der Weg führt dem Ticino entlang das Tal hinunter.

Ticino Ticono

Erst in Bellinzona geht der Wanderweg wieder weg vom Fluss. Den Bahnhof in Bellinzona erreiche ich nach gut 25 km und 5 Stunden Wanderzeit. Wegen dem eher halten Wetter und den über zwie Monaten Pause spüre ich auch meine Muskeln trotz der eher kurzen Strecke. Ich nehme den nächsten Zug durch den NEAT zurück in den Norden und die Erinnerung mit ans schöne Wetter im Süden.

Wanderkarte von Biasca nach Bellinzona

Der Weg ist ziemlich flach und kann auch von kaum geübten Personen gut begangen werden. Man kann auch gut eine Teilstrecke wandern.